Serie FRUIT & VEGETABLE

Wir betrachten einen Gegenstand mit zwei Augen, d.h. stereoskopisch. Die Winkelstellung der Augäpfel verrät uns die Distanz, bzw. die räumliche Tiefe eines Objekts. Wenn wir zur Kamera oder zum Pinsel greifen, gestalten wir hingegen ein zweidimensionales Bild. Die Herausforderung des Malers oder des Fotografen besteht nun darin, mit Licht, Schatten und Glanzeffekt einen möglichst dreidimensionalen Eindruck eines Objekts zu vermitteln. Dies ist bei kugelförmigen Objekten besonders schwierig. Aus diesem Grund waren Stillebenmit Früchten schon für die alten flämischen und holländischen Meister ein beliebtes Motiv, vielleicht ein Stück weit auch eine kunsthandwerkliche Übungsanlage.

Wie bei den Muscheln und Meerschnecken lohnt sich auch bei den Früchten und Gemüsen ein Blick ins Innere, vor allem, wenn man es durchleuchtet. Dann zeigen sich die faszinierenden filigranen Strukturen und intensiven Farben, die sonst verborgen bleiben.